+++  SCHULNACHRICHTEN - Elternbrief 1. Schultag  +++     
     +++  Neues HLF mit Schondraer Logo  +++     
     +++  MAINPOST: Paukenschlag kurz vor den Ferien  +++     
 

Schondraer Schulfest im Zeichen der Solidarität

Schondra, den 01.08.2016

Grund- und Mittelschule Schondratal sammelt mit Spendenlauf über 4000,00 € für World bicycle relief und die Helfer vor Ort

Am 3. Juni waren beim Schulfest über 200 Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern an den Start gegangen, um Spenden für zwei Projekte zu sammeln. Mit dem Fahrrad oder im Dauerlauf erkämpften die Schülerinnen und Schüler Spendengelder von Eltern und Betrieben, die als Sponsoren für jede gelaufenen oder gefahrenen Runde einen bestimmten Betrag spendeten.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde jetzt das Ergebnis der Spendenaktion bekannt gegeben. 3441,41 Euro konnten die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Schondratal der gemeinnützigen Organisation World bicycle relief (WBR) überreichen, die mit robusten Fahrrädern die Mobilität von Schulkindern, Krankenpflegepersonal und Kleinhandwerkern in Afrika verbessert. „Mit dem Geld können wir 28 neue Fahrräder bauen lassen für Schulkinder, die jeden Tag mehrere Stunden zur Schule laufen müssen“, erklärt Lena Kleine-Kalmer von WBR Deutschland. Sie lobte das außerordentliche Engagement der Schondraer Schulkinder für die Schülerinnen und Schüler in Afrika: „Mit den Fahrrädern können jetzt 28 Mädchen und Jungen zur Schule fahren. Gerade für die Mädchen, die vor dem Schulunterricht erst noch die Hausarbeit erledigen müssen, ist ohne ein Fahrrad der Schulbesuch oft gar nicht möglich!“

Beim sogenannten „Promi-Rennen waren die drei Bürgermeister von Oberleichtersbach, Geroda und Schondra zusammen mit Lehrern der Schule und dem Elternbeirat mit ihren Rädern an den Start gegangen. Auch die Allgemeinmedizinerin Anita Conze und Pfarrer Carsten Friedel aus Geroda waren mit dabei. Firmen und Betriebe aus der Umgebung hatten dieses Radrennen zugunsten der Initiative „Helfer vor Ort“ gesponsert. Ebenso hatten die Schüler der Schondraer Ganztagsschule unter Leitung von Steffi Hüfner und Silke Jörg beim Schulfest Cocktails und Wundertüten für die "Helfer vor Ort" verkauft. Der daraus gewonnene Erlös wurde noch einmal vom Elternbeirat unter Führung von Kerstin Hörman und Siegbert Müller aufgestockt. Am Ende konnten die Schüler den ehrenamtlichen Rettungshelfern einen Scheck über 700,00 Euro überreichen. Marco Knüttel, Feuerwehrkommandant aus Schönderling und Helfer vor Ort bedankte sich für die Finanzspritze: „Mit dem Geld wollen wir ein eigenes Einsatzfahrzeug finanzieren. Damit wir im Notfall rechtzeitig Erste Hilfe leisten können!“

Rektorin Sabine Kreil war sichtlich stolz über den sportlichen Einsatz ihrer Schülerinnen und Schüler für die gute Sache. „An eurem Einsatz sieht man, dass ihr Euch mit viel Freude für andere Menschen einsetzt. Sei es für die Organisation WBR oder für die Helfer vor Ort. Das zeigt mir, das an unserer Schule Werte wie Teilen und Helfen nicht nur bloße Worte sind, sondern konkret und handfest umgesetzt werden!“