+++  Vorlesetag 2017  +++     
     +++  Ehrung für 25 Jahre Organistendienst  +++     
     +++  Ministranten aus Schondra verabschiedet  +++     
     +++  Ministranten aus Singenrain verabschiedet  +++     
     +++  Ministranten aus Schönderling verabschiedet  +++     
 

Neues HLF mit Schondraer Logo

Schondra, den 21.07.2017
Mit einem Festumzug durch das Dorf wurde das neue HLF 20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) der FFW Schondra den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt.

 

An die 60 Schondraer Bürgerinnen und Bürger hatten sich an der Brunnenstraße in Schondra versammelt. Auch die Wehren aus Schönderling und Singenrain warteten an der Auffahrt zur Autobahn auf das neue Schmuckstück der Schondraer Feuerwehr. Gegen 19.30 Uhr waren Martinshörner zu hören. Musikalisch umrahmt vom Schondraer Musikverein wurde das neue HLF 20 mit einem Fahrzeugparcour aus Schondraer, Singenrainer und Schönderlinger Wehren durch das Dorf zum Feuerwehrhaus begleitet. Dort hatten die Schondraer Floriansjünger die Bevölkerung zu Bier und Bratwurst eingeladen.

 

Im Rahmen eines Festaktes konnte Bürgermeister Bernold Martin die Schlüssel des neuen Fahrzeuges an Kommandant Harald Schüssler überreichen. „Ich wünsche Euch mit dem neuen Fahrzeug viel Erfolg bei Euren Einsätzen. Kommt alle wieder gesund nach Hause!“ Kommandant Schüssler und sein zweiter Kommandant Rainer Förg waren sichtlich stolz über das neue HLF 20. „Wenn wir ein neues Fahrzeug in Betrieb nehmen können, dann ist das wie die Geburt eines Kindes. Wir freuen uns alle sehr, dass nach zweijährigen Vorbereitungszeit wir jetzt endlich den Schlüssel für unser neues Fahrzeug in den Händen halten.“

 

Neugierig wurde das neue HLF von allen Seiten begutachtet und ausführlich von den beiden Kommandanten vorgestellt. „Bei unserem neuen HLF 20 handelt es sich um ein 18t Fahrgestell der Firma MAN und einem Aufbau der Firma Rosenbauer aus Luckenwalde. Mit einer 340 PS Maschine, 2000 Liter Löschwasser und 125 Liter Schaum ist das Fahrzeug für unsere Bedürfnisse optimal ausgerüstet“, erklärt Rainer Förg, zweiter Kommandant der Wehr und erster Vorsitzender des Feuerwehrvereins Schondra. Zusammen mit der Firma Rosenbauer habe man die Ausrüstung des Fahrzeug für die Anforderungen vor Ort speziell zusammengestellt. So habe das neue HLF 20 eine Seilwinde und einen Lichtmast, der mit seinen 32000 Lumen auf ca. 5 Meter Höhe ausfahrbar sei. „Als Stützpunktwehr mit direkter Nähe zur Autobahn und mit zahlreichen Industriebetrieben in Schondra brauchen wir ein Fahrzeug, dass den steigenden Anforderungen gerecht wird“, erklärt Förg. So sei die Wehr allein im letzten Jahr zu 36 Einsätzen zu Unfällen auf die Autobahn gerufen worden. „Das alte HLF wurde 1994 angeschafft und entspricht nicht mehr den technischen Anforderungen, die wir hier brauchen“, betont Förg.

 

Bei der Ausstattung des Fahrzeuges haben die Schondraer Feuerwehrleute vor allem auf eine einfachere und ergonomische Bedienbarkeit im Einsatz geachtet. „Bei der optimalen Anordnung der Gerätschaften können wir im Ernstfall schneller agieren. Wo beim alten Fahrzeug für manche Arbeitsschritte noch zwei Männer notwendig waren, kann dies bei dieser Ausstattung auch ein Mann bewerkstelligen. Dadurch können wir unsere Leistungsfähigkeit im Einsatz erhöhen!“

 

Bei der Ausstattung des neuen HLF haben die Schondraer ihre Heimat nicht vergessen. „Uns war der Bezug zum Dorf wichtig“, erklärt der Vorsitzende Rainer Förg. „Deshalb wollten wir das Logo des Schondraer Rudelberges auf dem neuen Auto haben!“ Das Kreuz zeige, dass der Segen Gottes für die Arbeit wichtig ist. „Nach dem Einsatz wollen wir alle wieder gesund nach Hause kommen. Da ist es wichtig, einen guten Draht nach oben zu haben.“ Damit der Segen Gottes die Einsätze der Schondraer Feuerwehrleute begleitet, soll das neue HLF 20 im Rahmen des Backofenfestes am 10. September feierlich gesegnet werden. Damit die Floriansjünger weiterhin sicher löschen, bergen, schützen und retten können.

 

Fotoserien zu der Meldung


Neues HLF Feuerwehrfahrzeug in Schondra (21.07.2017)