+++  Vorlesetag 2017  +++     
     +++  Ehrung für 25 Jahre Organistendienst  +++     
     +++  Ministranten aus Schondra verabschiedet  +++     
     +++  Ministranten aus Singenrain verabschiedet  +++     
     +++  Ministranten aus Schönderling verabschiedet  +++     
 

Kindertagesstätte St. Anna Schondra

Vorschaubild

Herzlich willkommen bei der Kindertagestätte St. Anna in Schondra

Die Öffnungszeiten der Kindertagestätte: 

Mo- Do 7.15 Uhr - 16.00 Uhr; Fr 7.15 Uhr bis 13.30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!

 

 

INFOS DER KITA ST. ANNA SCHONDRA

 

Schulstraße 12
97795 Schondra

Telefon (09747) 468 KiTa-Leitung Elke Schneider

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kita-schondra.de


Veranstaltungen


Aktuelle Meldungen

KITA ST. ANNA : Schließtage der KiTa Schondra in den Schulferien

(26.09.2017)
An folgenden Tagen ist die KiTa Schondra geschlossen:

 

Schließtage der KiTa Schondra
Ferien erster Ferientag letzter Ferientag
Weihnachten 27.12.2017 5.1.2018
Fasching 12.2. 13.2.
Pfingsten 22.5. 25.5.
Sommer 13.8. 31.8.

 

Schondraer Kinder im Wilden Westen

(31.05.2017)
Die Kindertagesstätte St. Anna Schondra feiert sein Sommerfest mit einem besonderen Gottesdienst, kulinarische Köstlichkeiten und einem packenden Wildwest-Abenteuer.

 

Traditionell Ende Mai feiert der Schondraer Kindergarten sein Sommerfest, in diesem Jahr auch mit sommerlichen Temperaturen. Das Fest startete mit einem Kindergottesdienst zum Thema „Schenk Dir ein Lob“ in der Pfarrkirche St. Anna. Es ging darum, nicht immer nur über andere zu meckern, sondern auch mal ein gutes Wort der Anerkennung und des Lobes an Eltern, Freunde und Schulkameraden zu schenken. Den Christen sei aufgetragen, so Kindergartenleiterin Elke Schneider, das Lob Gottes und auch die Anerkennung für die Mitmenschen in die Welt zu tragen. Deutlich wurde das am Ende des Gottesdienstes, wo alle Kinder ein gasgefüllten Ballon mit einem Lobkärtchen in den Himmel fliegen ließen.

Passend zum Thema des Gottesdienstes übergab Arnold Scheller vom Schondraer Musikverein eine Spende an die Helfer vor Ort Schondra (Bastian Markert und Marco Knüttel) und an die Kindertagesstätte St. Anna Schondra (Elke Schneider und Marion Romeis). „Die Spende ist eine Anerkennung und ein Lob für die von Euch geleistete Arbeit“, betonte Scheller. „Zum einen für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Helfer vor Ort, die im Notfall Leben retten können. Zum anderen für den Dienst der Erzieherinnen und Erzieher am Musikvereinsjubiläum zum Backofenfest 2016, wo diese hervorragend die Kinderbetreuung übernommen haben.“

 

Weiter ging es rund um den Kindergarten zum Thema „Der wilde Westen“ mit einem kulinarischen Angebot des Elternbeirates für die zahlreichen Gäste. Neben Hamburger und Steaks – passend zu Thema – war auch in diesem Jahr wieder ein Pizzawagen am Start. Besonderes Highlight waren die liebevoll gestalteten Früchtespieße und eine erfrischende Erdbeerbowle für Kinder und Erwachsenen – genau das Richtige bei den sommerlichen Temperaturen.

 

Höhepunkt des Kitafestes war die Theateraufführung der Kinder, verfasst und einstudiert durch die Erzieherinnen und Erzieher der KiTa Schondra. Angelehnt an die Kinderbuchreihe „Der kleine Drache Kokosnuss“ boten die Kinder den Zuschauern ein packendes Abenteuer im Wilden Westen, gespickt mit Tanzeinlagen und Special Effects. Anschließend gab es zahlreiche Aktionen für Kinder zum Thema „Wilder Westen“: Goldschürfen, Ponyreiten, Lasso werfen, Kinder schminken, und Hufeisenwurf waren im Angebot. Und am Ende des Tages waren sich Mamas, Papas und die Kids einig: Es war wieder ein schöner Tag für die Familie!

Foto zu Meldung: Schondraer Kinder im Wilden Westen

Kindergarten im WILDEN WESTEN

(24.05.2017)

Die Kindertagesstätte St. Anna Schondra lädt am Sonntag, den 28. Mai ganz herzlich zum Sommer- und Familienfest ein. Die Kinder haben sich für dieses Jahr das Thema "Der wilde, wilde Westen" ausgesucht. Der Festtag beginnt um 10.00 Uhr mit einem Kindergottesdienst in der Schondraer Pfarrkirche, anschließend ziehen alle zusammen mit den Schondraer Musikanten zum Kindergarten. Dort hat der Elternbeirat ein Mittagessen im Western-Style vorbereitet. Höhepunkt des Tages wird wieder die Aufführung der Kinder um 13.30 Uhr sein - in diesem Jahr heißt das Stück "Der Wilde Westen - Die Büffeljagd".

Foto zu Meldung: Kindergarten im WILDEN WESTEN

Ein starkes Team für die KiTa

(10.10.2016)
12 Eltern engagieren sich in Schondra für die Betreuung ihrer Kinder

Die Neuwahl des Elternbeirates ist beim ersten Elternabend in jedem Kindergarten fester Bestandteil der Tagesordnung. Während sich aber anderswo die Kandidatensuche für solche Ehrenämter meist sehr zäh gestaltet, erklärten sich in Schondra spontan 12 Eltern bereit, im Elternbeirat mitzuwirken. Diese Bereitschaft zur Mitarbeit ist auch für das pädagogische Team unter Leitung von Elke Schneider ein ermutigendes Signal. "Wir sind froh darüber, dass sich die Eltern für unsern Kindergarten so zahlreich engagieren. Sie tun das nicht für uns, sondern in erster Linie für ihre Kinder!", erklärt Kindergartenleiterin Schneider. "Die große Bereitschaft zur Mitarbeit zeigt uns, dass die Eltern mit unserer Arbeit zufrieden sind und diese gerne unterstützen!"
Den Vorsitz des Elternbeirates hat Manfred Müller aus Schondra übernommen, als Stellvertreterin wurde Isabell Gerr aus Singenrain und als Kassiererin Stephanie Kühnlein aus Schondra gewählt. Als nächste Aufgabe des Elternbeirates steht die Vorbereitung des Laternenzugs am St. Martinstag auf der Agenda. Auch das Sommerfest im nächsten Jahr wird traditionell von den Eltern ausgerichtet. Mit einem starken Elternbeirat und vielen zusätzlich helfenden Elternhänden werden diese Aktionen wieder zu gelungenen Familienfesten werden, wo Kinderaugen strahlen. Und das freut dann auch die Mamas und Papas im Elternbeirat.

Der neue Elternbeirat der Kindertagesstätte St. Anna in Schondra.: Zweite Vorsitzende Isabell Gerr, Josephine Kühnlein, Kassiererin Stephanie Kühnlein, Timo Schuhmann, Vorsitzender Manfred Müller, Nadine Kirchner, Bianca Markert, Sandra Böck, Rebekka Büchner, Sonja Reith, Silvia Schönstein und Nadine Leitsch (fehlt auf dem Bild)

Foto zu Meldung: Ein starkes Team für die KiTa

Neue Traktoren für die KiTa

(12.09.2016)
Alexander Ehret aus Einraffshof spendet zwei Tretbulldogs für Schondraer Kinder

 

Vor 10 Jahren schon hatte Alexander Ehret aus Einraffshof, Mitarbeiter der Firma John Deere in Mannheim, der Kindertagestätte St. Anna Schondra mehrere Trettraktoren zur Verfügung gestellt. Mittlerweile waren die alten Tretbulldogs trotz intensiver Pflege des Hausmeisters Heribert Beck nicht mehr zu reparieren. Erzieherin Rosi Scheller, ebenfalls aus Einraffshof, fragte jetzt erneut bei Alexander Ehret an, der kurzerhand zwei Firmentraktoren organisierte und als KFZ-Meister auch gleich fachgerecht zusammenbaute. Bei der Kinderbetreuung beim 32. Backofenfest in der KiTa Schondra wurden die beiden Traktoren jetzt den Kindern übergeben. Das pädagogische Team und die Kinder der KiTa St. Anna Schondra sagen Alexander Ehret und der Firma John Deere herzlichen Dank!

Foto zu Meldung: Neue Traktoren für die KiTa

Kindergartenfest mit Weltraumerlebnis

(22.06.2016)
Ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung mit Raumschiff Ernie

 

Das Sommerfest der Kindertagesstätte St. Anna war ein voller Erfolg, was vor allem an den vielen freiwilligen Helfern lag. Der Vorsitzende des Johannesvereins Diakon Horst Conze bedankte sich beim Elternbeirat unter Führung von Manfred Müller und bei allen Eltern, die als Kuchenbäcker, Losverkäufer oder Würstchengriller ihren Dienst für die Kinder geleistet haben. Sein besonderes Dank gilt den Familien Kühnlein, die in Eigenregie 200 Pizzen frisch und mit Wunschbelag zubereiteten und diese vor Ort in ihrem zur Verfügung gestellten Ofen backten. Besonders schmackhaft war auch die selbst zubereitete Curry Soße, die großen Anklang fand.
 
Den festlichen Auftakt bildete der Familiengottesdienst, der den „Barmherzigen Samariter“ als zentrales Thema hatte und von den Vorschulkindern gestaltet wurde. Danach zogen die Kinder feierlich mit ihren selbstgebastelten Fahnen in Herzform durch die Marktstraße bis hin zum Kindergarten. Sie wurden von der Musikkapelle Schönderling begleitet, die anschließend die Festgäste mit ihrem schwungvollen und abwechslungsreichen Programm unterhielten.

Wie jedes Jahr freuten sich die Besucher besonders auf das eigens arrangierte Theaterstück. Hierfür wurde schon seit mehreren Wochen geprobt, gebastelt und eine unterhaltsame Geschichte geschrieben. Um 13.30 Uhr war es dann soweit und das Raumschiff Ernie startete, um zahlreiche Missionen im Weltall zu erfüllen. Verschiedene Themen wurden so spielerisch aufgegriffen und musikalisch untermalt. So musste die Besatzung des Raumschiffes den Müllmonstern bei bringen, wie man Müll sortiert und aufräumt. Auf einem anderen Planeten lebten die Bewohner sehr ungesund und ernährten sich nur von Fast Food. Dorthin wurde gesundes Essen und Sportgeräte gebeamt und gleich noch einige Fitness Übungen vorgeführt. Besonderen Applaus erhielt die Breakdance Einlage der Kinder. Auch die Kleinsten unter drei Jahren hatten ihren Auftritt als Sternenkinder, denn der fast blinde Maulwurf wollte so gerne die Sterne zählen. Neben gesunder Ernährung und Recycling kam das zwischen Menschliche nicht zu kurz. Das Raumschiff wurde zu dem Planeten Saturn gerufen, bei welchem die Ringe durcheinander geraten sind und sich nun alle streiten. Durch einen Tanz fanden alle Ringe wieder an ihren Platz und fügten sich so in ein harmonisches Gesamtbild. Der Vorsitzende des Johannesvereins St. Anna als Träger der KiTa betonte: „Beim Theaterstück konnte jeder Zuschauer erleben, wie Spiel und Spaß mit ganzheitlicher Bildung verbunden wird. Die Kinder lernen beim Theaterspiel nachhaltige Mülltrennung, gesunde Ernährung und friedlicher Umgang miteinander.“
Die Kindergarten Kinder und Erzieher ernteten großen Applaus für die gelungene Aufführung. Da Spiel und Spaß der Mittelpunkt des Festes waren, wurde den Besuchern Einiges geboten. Neben einer Kinovorführung mit frischem Popcorn, Kinder schminken, einer Süßigkeiten Bar und verschiedenen galaktischen Spielen, war die große Tombola mit 1000 Preisen ein besonderes Highlight. Die ersten Preise waren ein Kinderfahrrad im Wert von 400€, ein Kettcar und ein Tretbulldog mit Anhänger. Doch selbst diejenigen, die kein Losglück hatten, konnten bei der Nietenziehung über ein Familienpool, ein Cityroller oder ein riesen Sitzsack jubeln. Ein besonderer Dank gilt hierbei den Firmen und Unternehmen rund um Schondra, die die Preise durch ihre zahlreichen Spenden erst ermöglichten.
 
Artikel von Isabell Kober

Foto zu Meldung: Kindergartenfest mit Weltraumerlebnis

KITAFEST 2015: Familienfest mit Kindertheater

(24.06.2015)

Beim jährlichen Sommerfest der Kindertagesstätte St. Anna Schondra wurden den zahlreichen Eltern, Geschwisterkindern und Großeltern wieder ein buntes Programm geboten. Der Tag begann mit einem Kindergottesdienst, der von den „Wackelzähnen“ – den diesjährigen Schulanfängern – vorbereitet worden war. Mit einem ausdrucksvollen Theaterspiel stellten die Kinder die Botschaft des Evangeliums vom „Sturm auf dem See“ dar. Pastoralpraktikant Philipp Tropf führte durch den Gottesdienst und vermittelte in seiner Predigt kindgerecht die Glaubensaussage, dass Gott uns gerade in Notsituationen nahe sei.

Mit den Singenrainer Musikanten zog die Festgemeinde zur Kindertagesstätte St. Anna Schondra, wo der Elternbeirat zusammen mit hilfsbereiten Eltern mit Pizza, Pommes und Getränken für das leibliche Wohl sorgte. Höhepunkt des Festes war die Theateraufführung der Kinder unter dem Motto „Urlaub... für die Katz“. Die Erzieherinnen unter Leitung von Elke Schneider hatten mit den Kindern ein aufwendiges Bühnenbild entworfen, mehrere Lieder wurden umgedichtet und einstudiert, Arnold Scheller vom Musikverein Schondra hatte die Kinder mit tragbaren Mikros ausgestattet. Die Kinder zeigten bei dem Stück eine Familie, deren Urlaub an der Nordsee durch ihre Katze ziemlich durcheinander gebracht wurde. Der Applaus der zahlreichen Zuschauer war Ausdruck der Eltern und Großeltern, die überrascht und stolz die Leistung ihrer Kinder und deren Erzieherinnen in der KiTa St. Anna Schondra bewunderten.